Einwilligung zur Nutzung
Diese Seite verwendet folgend aufgeführte Dienste, sofern Sie der Nutzung zustimmen.
  • Google Maps Einbindung
  • etracker Einbindung
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Die Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Spende von Schutzanzügen an Altenzentrum Eben-Ezer in Gudensberg

Die Raiffeisen Waren GmbH hat am Gründonnerstag insgesamt 100 Schutzanzüge an das Altenzentrum Eben-Ezer in Gudensberg gespendet. Die Situation der fehlenden Schutzausrüstung konnte somit noch vor Ostern für das verbliebene Pflegepersonal verbessert werden.

Gudensberg. Der Leiter des Altenzentrums, Herr Walter Berle, hatte sich drei Tage zuvor mit einem Hilferuf an die Öffentlichkeit gewandt, nachdem sich ein Teil der Bewohner und Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert hatte. Neben Pflegepersonal mangelte es vor allem an ausreichender Schutzausrüstung. Vom Ausnahmezustand des Altenzentrums sehr bewegt, entschloss die Raiffeisen Waren GmbH unter Initiative von Jutta Meyl-Sievers, Abteilungsleiterin Revision, und Sicherheitsfachkraft Josef Eikenberg die Schutzmaßnahmen aus eigenen Mitteln schnellstmöglich zu verbessern. Schließlich hat das Unternehmen aufgrund mehrerer ansässiger Spartenstandorte einen tief verbundenen Bezug zur Region Gudensberg und ihren Bewohnern. „Herr Berle berichtete uns am Telefon, dass sie sehr darum verlegen seien, Schutzanzüge zu bekommen. Er hat sich riesig gefreut, als wir unsere Unterstützung anbieten konnten“, so Jutta Meyl-Sievers.

Aus dem eigenen Bestand konnten insgesamt 100 Schutzanzüge losgelöst werden, sodass noch vor Ostern zwei Mitarbeiterschichten ausgestattet werden konnten. „Wir sind froh mit einem kleinen Teil dazu beitragen zu können, die Situation im Altenzentrum zu verbessern. Selbst bei rechtzeitiger Lieferverfügbarkeit wäre so zeitnah keine Schutzausstattung vor Ort gewesen“, berichtet Josef Eikenberg. Die Schutzanzüge wurden am Gründonnerstag auf einem Parkplatz in Gudensberg übergeben - natürlich unter Einhaltung von ausreichendem Sicherheitsabstand.

Bildunterschrift:
Sicherheitsfachkraft Josef Eikenberg (rechts) übergibt die Schutzanzüge in Gudensberg an Zentrumsleiter Walter Berle (links).