Einwilligung zur Nutzung
Diese Seite verwendet folgend aufgeführte Dienste, sofern Sie der Nutzung zustimmen.
  • Google Maps Einbindung
  • etracker Einbindung
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Die Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Großer Feldtag in Gudensberg behauptet sich erneut als Besuchermagnet

Nach einem erfolgreichen Rapsfeldtag im April 2017 präsentierte sich auch der zweite Feldtag in diesem Jahr wieder einmal als eine äußerst interessante Veranstaltung für das Fachpublikum. Die Raiffeisen Waren GmbH und die BASF SE begrüßten am 14. Juni 2017 mehr als 600 Gäste auf der über 10 ha großen Versuchsfläche.

In gewohnter Tradition wurden dem Fachpublikum in geführten Feldrundgängen die neuesten Getreide- und Rapssorten sowie Pflanzenschutzmittel- und strategien präsentiert. Berater beider Unternehmen standen den Besuchern dabei für alle Fragen rund um das Versuchsfeld zur Verfügung. In regen Diskussionen wurden Erfahrungen und Fachwissen untereinander ausgetauscht und die Entwicklungsstände im Versuchsfeld begutachtet. „Im Frühjahr lies sich im Versuchsfeld eine sehr verhaltene Entwicklung durch eine beginnende Frühjahrstrockenheit erkennen. Durch eine situationsangepasste Bestandesführung ist der Entwicklungsverlauf nun aber angepasst worden“, so Reinhard Schneider, Fachberater bei der Agro-In-Form Agrarberatung. „In allen Kulturen zeichnet sich schon jetzt ab, dass spät auftretende Abreifekrankheiten den abschließenden Entwicklungsverlauf und die Ertragsbildung beeinflussen werden“, berichtet Schneider.

Neben der Agrarberatung rückt auch die Agrartechnik immer stärker in den Focus des Feldtages. Auf dem Acker wurde dem Fachpublikum die gezogene Amazone-Spritze UX 3200 Super in Kombination mit einem Fendt Vario 720 präsentiert. In einem kurzen Vortrag erhielten die Landwirte fachkundige Informationen zur Düsentechnik und innovative Details zur Spritze sowie dem Schlepper. Weiterhin wurde den Gästen am Rand des Feldes ein Querschnitt modernster Agrartechnik präsentiert. Verkaufsberater der Raiffeisen Waren GmbH standen dabei für Fragen zur Verfügung.

Neben der Agrartechnik präsentierten sich am Feldrand außerdem rund 25 Aussteller, die über die Themen Züchtung, Finanzierung, Beratung und mehr informierten.

Bis in den Nachmittag hinein nutzen die Gäste und Kunden die Möglichkeit bei rustikaler Bewirtung und Bauernhofeis mit ihren Berufskollegen und den Fachberatern beider Unternehmen in den Austausch zu treten.