Einwilligung zur Nutzung
Diese Seite verwendet folgend aufgeführte Dienste, sofern Sie der Nutzung zustimmen.
  • Google Maps Einbindung
  • etracker Einbindung
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Die Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemeinsamer Rapsfeldtag der Raiffeisen Waren GmbH und der BASF SE in Gudensberg – Mehr als 450 Besucher wurden begrüßt.

Gudensberg. Traditionell fand am 27. April 2017 auf dem Versuchsfeld im hessischen Gudensberg der gemeinsame Feldtag der Raiffeisen Waren GmbH und der BASF SE statt. Wieder einmal stellte sich die Veranstaltung für das Fachpublikum als äußerst informativ dar. Weit über 450 Fachbesucher wurden durch die beiden Veranstalter begrüßt und auf geführten Feldrundgängen umfassend informiert.

Fachberater beider Unternehmen führten die Landwirte in Gruppen über das etwa 10 ha große Versuchsfeld. Dabei wurden die angebauten Getreide- und Rapssorten erläutert, sowie in einem regen Austausch zwischen den Beratern und den Landwirten die Entwicklung der Pflanzen und die durchgeführten Pflanzenschutz- und Düngemittelbehandlungen besprochen. „Die Pflanzenschutzmaßnahmen sind in diesem Jahr aufgrund der ungünstigen Witterungsbedingungen, wie beispielsweise anhaltendem Nachtfrost, ins Stocken geraten. Anhand des Versuchsfeldes lässt sich deutlich erkennen, dass der Entwicklungsvorsprung aus den vergangenen Wochen allmählich verloren geht “, so Dr. Albert Flaig, Fachberater bei der Agro-In-Form Agrarberatung. Auf Nachfrage der Landwirte empfiehlt der Fachberater eine umgehende Durchführung von Pflanzenschutzmaßnahmen, sobald die Nächte frostfrei werden, um den Ertrag zu sichern und bei der Ernte die maximalen Ergebnisse zu erzielen.

 
Am Fuße des Versuchsfeldes wurde den Besuchern ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten. An rund 20 Ständen verschiedener Aussteller hatten die Fachbesucher die Möglichkeit, sich zu den Themen Züchtung, Finanzierung und Beratung zu informieren. Erstmals wurde auf dem Feldtag in Gudensberg auch das neue Digitalisierungsangebot der Raiffeisen Waren GmbH durch Rupert Hördemann, Digitalisierungsexperte der Raiffeisen Waren GmbH, vorgestellt. In einem brandneuen Serviceportal haben landwirtschaftliche Kunden die Möglichkeit, sich eine digitale Übersicht über ihre Verkaufskontrakte, Anlieferungen, eingelagerte Waren, Futter-Einkaufskontrakte und Rechnungen anzeigen zu lassen. Begleitet wurde der Feldtag außerdem traditionell von der amtierenden hessischen Rapsblütenkönigin Katharina I., die zum Thema Raps informierte und Rapsblütenhonig an die Besucher verteilte.


Neben der fachbezogenen Agrarberatung präsentierte sich auch die Technik im Feld. Gezeigt wurde die Selbstfahrerspritze Pandera  aus dem Hause Amazone. In einem kurzen Vortrag wurde auf die Innovationen im Bereich der Pflanzenschutzausbringung eingegangen, so u.a. auf die automatische Teilbreitenschaltung, die Überlappungen bzw. Doppelbehandlungen vermeidet, GPS, Düsentechnik etc. Eine Fachberaterin der Firma Amazone stand den interessierten Besuchern für Fragen und Informationen zur Verfügung. Zudem wurde am Feldrand ein Querschnitt modernster Landtechnik gezeigt. Die Verkaufsberater der Technik-Sparte der Raiffeisen Waren GmbH standen hier Rede und Antwort. 


Der große Feldtag findet am 14. Juni 2017 in Gudensberg statt.

 

Hier gelangen Sie zu einer Bildergalerie.