Einwilligung zur Nutzung
Diese Seite verwendet folgend aufgeführte Dienste, sofern Sie der Nutzung zustimmen.
  • Google Maps Einbindung
  • etracker Einbindung
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Die Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

3 000 kamen zum FENDT-Feldabend nach Malsfeld-Mosheim

Der Feldabend von der Raiffeisen Waren GmbH (Raiwa) und FENDT in Malsfeld-Mosheim ist einfach Kult. Traditionell im September findet der gemeinsame Feldabend statt.

Präsentation FENDT Traktor auf dem Acker in Mosheim

Malsfeld-Mosheim Der Feldabend von der Raiffeisen Waren GmbH (Raiwa) und FENDT in Malsfeld-Mosheim ist einfach Kult. Traditionell im September findet der gemeinsame Feldabend auf den Flächen von Landwirt Hans-Werner Hocke statt. So auch in diesem Jahr. Am 11.09.2014 war es wieder soweit. Das diesjährige Motto "Oft kopiert und nie erreicht" verdeutlichte einmal mehr, warum der Feldabend so populär ist und es in der Region keinen vergleichbaren Abend in dieser Größenordnung gibt. Über 3 000 Besucher strömten auf die Flächen nach Mosheim und machten auch in diesem Jahr den Feldabend wieder zu einer besonderen und überaus erfolgreichen Veranstaltung. „Wir freuen uns, welche Begeisterung Sie uns und der Marke FENDT entgegen bringen", so Mario Soose, Spartenleitung Technik bei der Raiwa. "Das zeigt uns, dass wir mit FENDT den richtigen Partner an unserer Seite haben. Wir haben die Technik, den Service, das Wissen und ein erfahrenes Team, damit Sie erfolgreich arbeiten und ernten können“, so Soose weiter. In gewohnter Tradition wurden innovative Traktoren- und Erntetechnik von FENDT in Theorie und Praxis vorgestellt. Besonders eindrucksvoll war der Live-Einsatz zweier Maishäcksler, die parallel ernteten. Modernste Anbaugeräte von Amazone, Köckerling und Pöttinger sorgten für weitere Technik-Power auf der Fläche. Heiko Knesebeck, FENDT-Werksbeauftragter, und Mario Soose führten gewohnt locker und informativ durch den Abend. FENDT einmal anders zeigte die Akion „Ein Siegertyp tritt ab“. Angelehnt an die Fußball-WM fuhr ein in weiß folierter Deutschland-Fendt in den Ring. Dieser war Werbung für eine Sonderaktion, die Ende September in den Technik-Centern der Raiffeisen Waren GmbH gestartet wird. In limitierter Auflage ist der "alte" 300er Fendt Vario in der persönlichen Wunschfarbe erhältlich (siehe Anzeige).

Ebenso lag der Fokus diesmal auf vielen Aktionen rund um die Technik. Die im Vorjahr ins Leben gerufene Aktion "Mit dem eigenen FENDT zum Kult-Event" wurde auch in diesem Jahr fortgesetzt. Erstmals wurden der weiteste Anreiser sowie der älteste FENDT prämiert. Über 45 km Anreise nahm Familie Burgheim aus Hessisch Lichtenau-Küchen in Kauf, um als Erste auf dem Treppchen zu stehen. Der älteste FENDT war ganz klar der Fendt F12 Dieselross von Michael Rasch aus Kaufungen. Sein Schätzchen aus dem Jahr 1953 ist immer noch fahrbereit und so ließ er es sich nicht nehmen, den Dieselmotor im Vorführring lautstark aufheulen zu lassen. Großer Star des Abends aber waren die Kleinsten. Die Aktion "Komm mit Deinem Tretschlepper nach Mosheim" übertraf alle Erwartungen. Weit über 60 Kinder kamen mit ihrem Trampeltrecker und durften als besonderes Highlight mit ihrem Schlepper unter Beifall in den Vorführring einfahren. Die strahlenden Gesichter und leuchtenden Augen zeigten pure Freude. Danach ging es für die Kleinen wieder zum Toben auf den riesigen Strohberg oder in den Tretschlepper-Parcours. Die Erwachsenen hatten ihren Spaß auf der FENDT-Wippe und demonstrierten hier ihr Geschick. Mit nur 13,53 Sekunden war Marc Jacobi aus Oberweser der Zeitschnellste. Der FENDT-Fan-Shop sowie die Tattoo-Aktion fanden ebenso regen Anklang wie auch das Fahren mit der Challenger-Raupe. Gegen Einbruch der Dunkelheit gab es die traditionelle beleuchtete Abschlussfahrt aller Traktoren und der Erntetechnik. Bis weit nach Mitternacht verweilten viele Besucher auf der Fläche und ließen sich Rustikales vom Grill und gekühltes FENDT-Bier schmecken.

>> Bildergalerie