Wer Qualität sät, wird gut ernten.

Die Raiffeisen Waren GmbH bietet Ihnen ein großes Spektrum unterschiedlicher Zwischenfrüchte und Zwischenfruchtmischungen vieler namhafter Züchterhäuser.

Unser Anspruch ist, für jede Fruchtfolge und Problemstellung die passende Sorte / Mischung zu liefern.

Unsere Außendienstmitarbeiter beraten Sie gern bei Fragen zu unserem Lieferprogramm.


Zwischenfrüchte bieten viele positive Eigenschaften:

  • Bekämpfung von Nematoden
  • Stabilisierung des Bodengefüges
  • Bindung überschüssiger Nährstoffe
  • Fixierung von Luftstickstoff (Leguminosen)
  • Förderung des Bodenlebens
  • Minderung von Erosion
  • Humusanreicherung


Darüber hinaus bieten Zwischenfruchtmischungen die Möglichkeit, den Auflagen im Rahmen des Greenings nachzukommen.

Ferner beinhaltet unser Lieferprogramm Saatgutmischungen zur Erfüllung der AUM Niedersachsen, der HALM (Hessen) und der KULAP (Thüringen).

 

 

 

Zwischenfruchtmischungen 2016 - AUSWAHLHILFE

Die Anzahl der auf dem Markt befindlichen Zwischenfruchtmischungen ist groß und die Entscheidung, welche Mischung letztlich die richtige ist, fällt mitunter nicht leicht.

Viele Aspekte des Zwischenfruchtanbaus, sind umso mehr beim Anbau von Mischungen zu beachten.

  • Fruchtfolge
  • Phytosanitäre Wirkung
  • Winterhärte
  • Saatzeitpunkt

...sind nur einige Punkte, welche bei der Auswahl einer Mischung beachtet werden müssen.

Die hier zur Verfügung gestellte Tabelle, ermöglicht auf einfache Art und Weise die passende Mischung zu finden. Das Sichten von zahlreichen Prospekten und Internetseiten entfällt.

Zum Aufruf der Tabelle bitte wie folgt vorgehen:

*Die Tabelle unter diesem oder obigem LINK öffnen
*Tabelle ÖFFNEN / SPEICHERN bestätigen
*das Tabellenblatt "Ergebnistabelle" wählen
*Parameter über Dropdown bestimmen

Übersicht Zwischenfrüchte

Unter diesem LINK finden Sie viele nützliche Informationen zu diversen Zwischenfrüchten. Die Tabelle gibt übersichtlich und prägnant Auskunft über Anbaumethoden, Ernte und die Wirkung der jeweiligen Zwischenfrucht auf unterschiedliche Phytopathogene.