Einwilligung zur Nutzung
Diese Seite verwendet folgend aufgeführte Dienste, sofern Sie der Nutzung zustimmen.
  • Google Maps Einbindung
  • etracker Einbindung
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Die Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr als 4500 Besucher feierten eine Ackergaudi beim großen Fendt-Feldabend der Raiffeisen Waren GmbH

Die geballte Technik der Fendt-Traktoren und den Anbaugeräten von Amazone, Köckerling und Pöttinger lockte viele Landwirte, aber auch Familien und Schlepper-Liebhaber nach Mosheim. 

Mosheim. Unter dem Motto „Große Ackergaudi“ hat am 7. September 2017 das traditionelle Kult-Event der Raiffeisen Waren GmbH auf den landwirtschaftlichen Flächen der Familie Hocke in Malsfeld-Mosheim stattgefunden. Mit weit mehr als 4500 Besuchern war der gemeinsame Feldabend von Fendt und der Raiffeisen Waren GmbH in diesem Jahr die größte Veranstaltung des Allgäuer Unternehmens.

Auf dem mittlerweile 12. Fendt-Feldabend in Mosheim bot sich den Besuchern eine Demonstration modernster Landtechnik. Mit geballter PS-Power wurde im Vorführring das gesamte Fullliner-Programm aus dem Hause Fendt gezeigt. Neueste Traktoren-, Ernte- und Häckslertechnik wurde interessiert von den Besuchern begutachtet. Zum ersten Mal ist auch die Fendt-Futtererntetechnik live im Vorführring präsentiert worden. Es wurde erneut eindrucksvoll demonstriert, dass Fendt mit seinem Fullliner-Programm für alle Anforderungen die richtige Technik bietet.

Nach einer theoretischen Vorführung im Ring zeigten die Maschinen auch in der Praxis ihre Stärken. Auf dem Acker kamen anschließend alle Traktoren der Vario-Baureihe in Kombination mit der Bodenbearbeitungstechnik von Amazone, Köckerling und Pöttinger zum Einsatz. So hatten die Besucher die Möglichkeit, sich live und hautnah von der Technik zu überzeugen. „Wir freuen uns über die erneut hohen Besucherzahlen zu unserem Fendt-Feldabend und bedanken uns für Ihr Vertrauen. Dank Ihnen sind wir mit Fendt in einer höheren Liga angekommen und können Ihnen in puncto Service und Vertrieb eine deutlich verbesserte Leistung bieten“, kommentierte Mario Soose, Spartenleiter Technik der Raiffeisen Waren GmbH die Veranstaltung mit Blick auf die Entwicklung einer neuen innovativen Mähdrescher-Generation von Fendt. „Die Entwicklung der Veranstaltung über eine Zeit von inzwischen 12 Jahren zeigt uns, dass der Fendt-Feldabend bereits zu einem Kult-Event in der Region geworden ist und darauf sind wir stolz“, ergänzt Heiko Knesebeck, Regionalvertriebsleiter von Fendt.

Ein emotionales Highlight kam traditionell mit Beginn der Abenddämmerung. Alle Maschinen fuhren noch einmal gemeinsam in einer Linie und unter voller Beleuchtung über das Feld. „Ein wirklich krönender Abschluss der Technik-Präsentation“, kommentierte Soose.

Dass der Fendt-Feldabend in Mosheim auch eine Veranstaltung für die ganze Familie ist, bewies erneut die beliebte Kinderaktion „Komm mit Deinem Fendt-Tretschlepper“. Über 150 Kinder kamen mit ihren eigenen Tretschleppern nach Mosheim und erhielten dafür ein kleines Geschenk in Form einer limitierten Mosheim-Sonnenbrille. Der Fendt-Kindergarten bot den kleinen Gästen mit einem großen Strohberg, Tretschlepperwippe und –parcours sowie einem Kinderkarusell viel Abwechslung und Spaß. Weiterhin kreierten sie im Rahmen eines Malwettbewerbes tolle Bilder zu dem Thema „Mein schönstes Mosheim-Erlebnis“. Traditionell versorgte auch der Mosheim Fan-Shop die Gäste wieder mit allerlei schönen Artikeln aus dem Merchandising-Sortiment von Fendt für Groß und Klein.

Im Anschluss an die Ackergaudi auf der Fläche ging die Gaudi im Festzelt weiter. Die Partyband „Rhönräuber“ heizte den Gästen ordentlich ein und sorgte für gute Stimmung und Partylaune. Bis weit nach Mitternacht feierten die Besucher ausgelassen auf dem Acker und im Festzelt.