Einwilligung zur Nutzung
Diese Seite verwendet folgend aufgeführte Dienste, sofern Sie der Nutzung zustimmen.
  • Google Maps
  • etracker
  • Youtube
  • Instagram
  • Facebook
  • Publitas (Blätterkatalog)
  • Mindstamp (Videodienst)
  • Straitflip (Blätterkatalog)
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Die Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sechs gute Gründe für Heizöl

Ölheizungen haben Zukunft

Öl-Brennwert bis 31.12.2025Öl-Brennwert ab 01.01.2026
Modernisierung ohne Auflagen möglichModernisierung mit zusätzlicher erneuerbarer Energiequelle
Neuinstallation ohne Auflagen möglichNeuinstallation mit zusätzlicher erneuerbarer Energiequelle

Ausnahmen gelten derzeit in Baden-Württemberg und Hamburg, die bereits vor 2025 erneuerbare Energien einbinden müssen.

Stand: April 2021 - Änderungen vorbehalten, Angaben ohne Gewähr.

Generell gilt: Ölheizungen können auf absehbare Zeit weiter genutzt werden.
Modernisierungen und Neuinstallationen sind auch über 2025 hinaus möglich, sofern erneuerbare Energieträger - wo dies möglich ist - das System der Öl-Brennwertheizung ergänzen. Details haben wir für Sie in den Fragen & Antworten zusammengestellt.

Weitere Informationen finden Sie auch unter https://www.zukunftsheizen.de/presse/oelheizungen-neue-bestimmungen-kein-verbot.html.


Ein Ende für Ölheizungen steht nicht bevor.
Gerüchte dieser Art haben viele Verbraucher verunsichert.
Das Klimaschutzprogramm der Bundesregierung beschreibt den folgenden Rahmen: Bis Ende 2025 können Sie Ihre Öl-Brennwertheizungen ohne Zusatzauflagen erneuern und auch danach wird entgegen anders lautender Berichte der Betrieb aber auch eine Neuinstallation unter Auflagen weiterhin möglich sein. Eine Neuinstallation ist dann verbunden mit der Installation und Nutzung einer ergänzenden, erneuerbaren Energiequelle verbunden. Sofern keine Möglichkeit besteht, erneuerbare Energien anteilig einzubinden und der Zugang zu einem Gas- oder Fernwärmenetz nicht vorhanden ist, ist der Einbau einer Ölheizung auch ohne die Integration einer erneuerbaren Energiequelle weiterhin möglich.
Heizöl hat sich in den letzten Jahren außerdem als wirtschaftlicher und zuverlässiger Energieträger bewährt. Die Ölheizung überzeugt mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und einem Heizstoff, der individuell bevorratet werden kann.
Sie können damit weiter auf Öl-Brennwertheizungen setzen!

Brennstoffkosten im Vergleich

Die nebenstehende Grafik zeigt die Brennstoffkosten im Vergleich inkl. Grundpreis im Durchschnitt.
Heizöl schneidet am besten ab und geht damit in diesem Vergleich als Kostensieger hervor.


Modernisierungskosten im Vergleich

Wie sehen die Kosten aus, wenn Sie Ihre Heizung modernisieren wollen? Was lohnt sich wirklich für Sie? Dies hängt letztendlich von Ihrer individuellen Situation und eingebauten Heizanlage sowie -technik ab. Im Durchschnitt ist allerdings festzustellen, dass ein Umrüsten der Ölheizung auf einen andere Heizungsart kostenintensiver ist - sogar in den laufenden Kosten.

Nein, das Klimaschutzprogramm impliziert kein Verbot von Ölheizungen.

Ja, Sie können bestehende Ölheizungen mit Niedertemperatur- und Brennwerttechnik weiter nutzen. Es gibt für bestehende Ölheizungen keine Pflicht zum Austausch oder zur Stilllegung nach 2025.
Unabhängig davon ist wie bisher ein Austausch laut GEG (Gebäude-Energie-Gesetz) Pflicht, wenn Ihre Heizung älter als 30 Jahre ist, nicht auf Niedertemperatur- oder Brennwerttechnik basiert oder eine Heizleistung von 4 bis 400 kW hat. Ausnahme: Sie bewohnen Ihr Haus mindestens seit dem 1. Februar 2022 selbst und es hat maximal zwei Wohneinheiten. Dann kann die Anlage so lange weiter betrieben werden, bis Sie ausziehen oder es vererben. Der neue Eigentümer muss dann innerhalb von zwei Jahren für den Austausch sorgen.

Ja. Bis Ende 2025 ist die Modernisierung, Erneuerung und der Einbau einer Ölheizung ohne Auflagen verbunden. Auch danach können Sie eine Ölheizung einbauen, lediglich mit der Auflage zusätzlich erneuerbare Energien einzubinden (z.B. Solaranlage). Ist der Einbau von erneuerbaren Energien nicht möglich oder unwirtschaftlich, können unabhängige Ölheizungen weiterhin modernisiert und eingebaut werden.

Mit einer modernen Ölheizung heizen Sie aufgrund der hohen Effizienz und Sparsamkeit umweltschonend und wirtschaftlich. Eine Modernisierung senkt den Brennstoffbedarf sogar um bis zu 30 Prozent. Trotz Prämie für andere Energien ist die Modernisierung einer bestehenden Heizung oft am günstigsten.

In Deutschland ist die Versorgung gesichert. Öl ist speicherbar und leicht zu transportieren. Egal, wo Sie Ihre Lieferung benötigen: Ganz einfach per Tankwagen erreicht Sie Ihre Lieferung überall.

Ein verantwortungsvoller und resscourcenschonender Umgang mit Öl ist natürlich wichtig. Zudem ist der weltweite Verbrauch in den vergangenen Jahren gestiegen. ABER: Die weltweiten Öl-Vorräte wachsen ebenfalls von Jahr zu Jahr kontinuierlich - entgegen vieler so genannter „Experten-Prognosen“.

Wann immer erneuerbare Energien zur Verfügung stehen, werden diese genutzt, ansonsten springt automatisch und zuverlässig die Ölheizung ein. Sie sparen Geld, wenn die Ölheizung ruht und die erneuerbare Energiequelle Sie versorgt. Gleichzeitig haben sie immer eine zuverlässige Heiz- und Warmwasserversorgung.

Durch die Verwendung von Bioheizöl können Sie Ihren Beitrag zur Umwelt leisten. Durch die Modernisierung Ihrer Heizung reduzieren Sie außerdem die Abgabe von CO2. Die Feinstaubbelastung ist weitaus geringer als beispielsweise bei einer Pelletheizung.

Die Modernisierung einer bestehenden Ölheizung ist im Normalfall günstiger, denn Teile des alten Heizsystems können weiter genutzt werden. Bei einem Wechsel auf einen anderen Energieträger fallen zusätzliche Kosten an.

Neue Ölheiztechnik - lohnt sich das?

Mach's wie Sabine - spare mit moderner Heiztechnik
 
Hallöchen, ich bin Sabine und habe mir in letzter Zeit viele Fragen gestellt: Soll ich meine Ölheizung modernisieren oder doch lieber auf eine andere Heiztechnik umsteigen? Rechnet sich das Ganze und bleibt die Ölheizung erlaubt? Fragen über Fragen - gar nicht so einfach, dabei den Überblick zu behalten. Aus diesem Grund habe ich für euch die wichtigsten Fakten zusammengetragen. Schaut einfach rein.

Mehr zum Thema Heizöl

Informieren Sie sich über unsere Angebote und Services rund um das Thema Heizöl:
  • Mit dem Wärmekonto haben Sie bei uns die volle Kostenkontrolle.
  • Oder verschaffen Sie sich mit dem OilFox immer eine aktuelle Übersicht über Ihren aktuellen Heizfüllstand.

alles über Heizöl, Wärmekonto, OilFox